Bhavana Vihara - Das Buddha-Haus im Norden e.V.

Veranstaltungen

 

"Walk With Me"

Filmnachmittag am 28. April um 15.00 Uhr

 

 Liebe Freundinnen und Freunde, 

 

es ist mir eine Freude, Euch zu einem Filmnachmittag am 28.4. im buddhistischen Zentrum in Riethausen einladen zu dürfen. 

 

Wir schauen den Film "Walk with me": 

Die gefeierte Dokumentation "Walk With Me" ermöglicht einen faszinierenden Blick in das Leben des berühmten buddhistischen Zen-Meisters und spirituellen Lehrers Thich Nhat Hanh und dessen Anhängern. Beim täglichen Leben im französischen Kloster oder bei den Reisen in die USA erhält man tiefe Eindrücke vom Leben einer wachsenden Gemeinschaft und ihren Lehren der Achtsamkeit. Ein Film wie eine Meditation, der die beobachtete Kraft direkt an den Zuschauer weitergibt.
Pressezitate: "Ein bewegender und wundervoller Film - ein großartiges Werk voller Liebe." (Alejandro Gonzáles Iñárritu, Regisseur: "The Revenant", "Birdman") "Von Herzen kommend … stark." (The Hollywood Reporter) "Eine einzigartige Dokumentation, welche die Kraft der Stille und Reinheit erforscht." (Rogerebert.com) 

 

Wir treffen uns am 28.4.19 um 15.00 Uhr zur gemeinsamen Meditation.

Nach einer Tasse Tee startet der Film um 16.00 Uhr.

Wer Interesse hat, kann danach die Möglichkeit nutzen, mit uns bei einer weiteren Tasse Tee und Keksen über den Film und die entstandenen Eindrücke zu sprechen.

Wer Lust und Zeit hat, kann anschließend nochmals eine halbe Stunde in Gemeinschaft meditieren. 

Der Film ist in englischer Sprache und deutschen Untertiteln, aber die Bilder des Films sind auch ohne Englisch-Kenntnisse sehr eindrücklich. 

 

Um eine Spende für das Meditationszentrum wird gebeten. 

 

Bis bald, 

Bianka Hrabowski

 


 

Prof. Dr. Klaus Kairies und Gisela Hermanns-Hünecke

 

Das "Geheimnis des Froschkönigs" im Umgang mit Belastungen

eine Betrachtung aus spiritueller und achtsamer Sicht

 

Zum Thema

Regelmäßig erfahren wir in unserem Alltag Belastungen, und nicht selten fällt es schwer, mit ihnen angemessen umzugehen. Hier bietet das Märchen „Der Froschkönig“ kreative Anregungen.

In dem Märchen fühlt sich die Prinzessin innerlich zerrissen durch ein Versprechen, das sie dem Frosch zwar gab, aber nicht halten wollte. Das belastet sie sehr. Am Ende des Märchens aber erkennt die Prinzessin in ihrer schwierigen Situation die „Krone des Lebens“. 

Wie kam es von der empfundenen Belastung hin zur Erfahrung der „Krone des Lebens“? Der Schlüssel dafür lag im Annehmen der Situation und damit in der Erfahrung der Gegenwart - des Hier und Jetzt. In dem Märchen wird das Annehmen durch einen Kuss symbolisiert.

In einem Vortrag wird es um die Alltagstauglichkeit des Annehmens gehen und damit um die Frage, ob es wirklich sein kann, dass „auch die dunkelste Wolke einen silbernen Rand hat“.

Damit der Seminartag nicht nur theoretisch bleibt, werden einfache Übungen zwecks Erfahrung des Hier und Jetzt aus dem tibetischen Heilyoga Kum-Nye angeboten. 

Wir bitten um lockere Kleidung und Selbstfürsorge für Getränke und einen evtl. Imbiss in der Pause.

 

Termin: 04.05.2019

Samstag,  04.05.  09.30 – 14.00 Uhr

 

Kosten: Infos und Anmeldung:
15,- Euro KKairies@t-online.de.
+ Spende für das Meditationszentrum Tel. 05021-911 203
   
 

 

Webdeisgn Haas